Xtrans - Kalkulation


Mit Hilfe der Kalkulation können, wie der Name bereits verrät, Preise sowie auch Rabatte kalkuliert werden. Durchgeführte Kalkulationen können gespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden. Ausserdem kann von jeder Kalkulation ein Kalkulationsblatt ausgedruckt oder direkt als PDF-Dokument dem Kunden per E-Mail zugestellt werden. Es können sowohl Preise als Basis für eine Offerte berechnet, als auch Nachkalkulationen von bereits durchgeführten Aufträgen erstellt werden.

Zurzeit stehen im Xtrans zwei auf die Branche bezogen komplett verschiedene Kalkulationsprogramme zur Verfügung. Mit der GU-Kalkulation werden in erster Linie Transportpreise für den Überlandverkehr (Stückgut, Palettentransport, Kühltransporte, etc.) kalkuliert. Die Frankokalkulation hingegen, wird hauptsächlich für die Berechnung von sogenannten Frankolieferungen (Material inklusive Transport) im Nahverkehr (Muldenservice, Kipper, Beton, etc.) benutzt. Bei beiden Kalkulationen kann ein kalkulierter Preis per Knopfdruck ins Offertwesen übernommen werden.

GU-Kalkulation Frankokalkulation

GU-Kalkulation

Die GU-Kalkulation hat ihren Namen vom sogenannten GU-Tarif, welcher auf den Grundlagen der ASTAG (Schweizerischer Nutzfahrzeugverband) basiert. Der GU-Tarif wird standardmässig nach Gewicht und Kilometern abgerechnet. Die Kilometer werden dabei mit Hilfe eines vorgegebenen Distanzwerks ermittelt. Andere Mengen wie Volumen, Fläche, Paletten oder Lademeter werden mit Umrechnungsfaktoren in Kilogramm umgerechnet. Zum ermittelten Preis können diverse Zuschläge, wie beispielsweise ein Lademittelzuschlag, ein Treibstoffzuschlag oder ein Avisierungszuschlag, addiert werden.

Im Xtrans bietet die GU-Kalkulation allerdings weitaus mehr Funktionen, als nur eine reine Berechnung des GU-Tarifs von A nach B. Beispielsweise lassen sich komplette Touren (von A nach B nach C nach D nach etc.) berechnen. Ausserdem können bestehende kundenspezifische Konditionen und Rabatte für neue Kalkulationen berücksichtigt werden. Nebst dem GU-Tarif können auch individuelle Tarife erstellt und als Kalkulationsgrundlage verwendet werden.

Frankokalkulation

Die Frankokalkulation dient der Kalkulation von Frankolieferungen, also Materiallieferungen inklusive Transport. Der Preis einer Frankolieferung setzt sich aus den Material- und den Transportkosten zusammen. Sowohl die Material- (abhängig vom Bezugsort) als auch die Fahrzeugansätze (Kosten pro Kilometer) können in den Stammdaten als Vorgabe hinterlegt werden. Die Kilometer werden anhand des Abgangs- und des Bestimmungsorts mit Hilfe des Programms Microsoft MapPoint automatisch ermittelt. Die Transportkosten ergeben sich somit aus den zu fahrenden Kilometern und dem entsprechenden Fahrzeugansatz pro Kilometer. Die Materialkosten werden aufgrund des Preises pro Kubikmeter oder pro Tonne und der zu liefernden Menge berechnet. Aus dem Gesamtpreis, welcher sich aus der Summe von Transport- und Materialkosten ergibt, wird dann letzten Endes der Frankopreis pro m oder to ermittelt und ausgewiesen.
Top